„Naan“-Waffeln

„Naan“-Waffeln

Gaufres style Naan

Naanbrot gehört wohl zu Dhalgerichten wie das Baguette zum Käse. Und wird normalerweise trocken oder auch in etwas heißem Fett- meist Ghee- in der Pfanne ausgebraten. So mancher hat hier schon seine Rauchmelder getestet 😉 und ist beim Ausbacken recht ins Schwitzen gekommen!

So kam mir die Idee, den leckeren Naanteig doch einfach im Waffeleisen auszubacken – denn seit ich stolze Besitzerin dieses wundervollen Gerätes bin, habe ich bereits allerhand ausprobiert (siehe auch meine Mango-Banane-Buchweizen-Waffeln – elles sont délicieuses !!)

Genial! Keine Rauchschwaden, man braucht kaum Fett, sie sind super fix ausgebacken und das Ergebnis ist einfach toll! Knusprig und doch fluffig – entweder lässt man den Teig ganz neutral oder aber würzt ihn mit Schwarzkümmel und Bockshornklee – die Waffeln sind eine echte Delikatesse!

Ich backe gerne auf Vorrat und was nicht sofort genossen wird, wandert ins Tiefkühlfach. Will man eine Waffel zum Essen anbieten – ab mit der gefrorenen Waffel in den Toaster et voilà: die Gaufres style Naan schmecken wie frisch aus dem Waffeleisen- einfach köstlich!

Rezept – nach Art des Hauses

Zutaten:

  • 250 Gramm helles Dinkelmehl
  • 2 Teelöffel Weinstein-Backpulver
  • 2 Esslöffel flüssiges Ghee (vegan: gutes Öl)
  • ca. 200 g Naturjoghurt (vegan: Haferjoghurt)
  • evtl. 3-4 Esslöffel Milch (je nach Konsistenz des Teiges – vegan: Hafermilch)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Schwarzkümmelsamen – optional!
  • 1 Handvoll Bockshornkleekraut -optional!
  • Ghee zum Bestreichen der fertigen heißen Waffeln

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem elastischen, nicht zu festen Teig verkneten. Er sollte noch weich sein – aber nicht mehr an den Fingern kleben bleiben. Wenn er zu fest ist, werden die Waffeln trockener.

Man kann den Teig entweder sofort weiter verarbeiten – oder aber gerne auch einige Zeit stehen lassen, vor allem dann, wenn man Schwarzkümmel und Bockshornklee dazu getan hat. So nimmt der Teig den Geschmack der Gewürze an.

Nach der Ruhezeit den Teig nochmals durchkneten und Tennisball-große Stücke abnehmen – entweder in Waffelgröße auswellen oder aber über den Handballen zu kleinen Fladen ziehen.

Diese dann portionsweise im Waffeleisen ausbacken. Ich fette zumindest vor den ersten Waffeln das Eisen mit Ghee ein – danach ist es nicht mehr notwendig – aber lecker! Auf Stufe 5 (von 6 ) ca. 3-4 Minuten ausbacken (je nach Waffeleisen -einfach ausprobieren) Sie sollen sich gut vom Eisen lösen und eine schöne Bräunung haben. Dann sind sie außen knusprig und innen fluffig.

Die Waffeln auf ein Gitter auslegen und gerne noch mit Ghee bepinseln!

Naan-Waffeln
Von der Teigkugel zur köstlichen Naan- Waffel – Gaufres style Naan

Ich reiche die Naanwaffeln zu Dhal, Ofengemüse mit Chutney oder einfach als leckeres leichtes Frühstück mit Frischkäse und Honig – sie schmecken einfach immer 😉

Lasst euch überraschen – quelle délicieuse surprise !